Wasabi-Sojasoße-ae mit Hühnerfleisch und Spinat

/

Hühnerbrust und Wurzelspinat mariniert mit Wasabi-Sojasoße. Der scharf-salzige Beigeschmack passt sehr gut zu Sake oder Bier.

Zutaten für 4 Personen:

  • Wurzelspinat, 300 g (ca. 3 Bunde)
  • Hühnerbrustfilet oder Hühner Innenfilet, 100 g
  • Wasabi in Pasten Form, ca. 1 TL
  • Sojasoße, 2 EL

Zubereitung:

  1. Die Spitze der Wurzel vom Spinat abschneiden und in den Stiel der Wurzel ein ca. 0.5 cm großes Kreuz schneiden.
    Wurzelspinat waschen und unter Wasser legen, damit die Sandreste sich von dem Gemüse lösen können.
    Danach den Spinat aus dem Wasser nehmen, zum abtropfen auf ein Tuch legen und das sandige Wasser entfernen. Wichtig ist den Spinat nicht zusammen mit dem Wasser abzukippen, ansonsten bleiben Sandreste im Gemüse.
    Spinat Stiel Kreuz schneidenSpinat waschen
  2. Solange der Spinat unter Wasser liegt, das Hühnerfleisch zubereiten.
    Hühnerfleisch in dünne, lange Streifen schneiden und in leicht salzigem Wasser für 3 Minuten kochen.
  3. Spinat gekocht und gekühltSpinat abtropfen. Wenn das Hühnerfleisch gekocht ist, das Fleisch aus dem Topf holen und den Spinat im gleichen Wasser kurz garen.
    Hierbei ist wichtig, zu erst nur die Stiele für 30 Sekunden in das kochende Wasser zu stecken. Danach dann den ganzen Spinat für 30 Sekunden kochen. So werden die Blättern nicht zu weich und der Stiel nicht zu hart. Nachdem der Spinat gekocht wurde, sofort unter kaltem Wasser abkühlen lassen.
  4. Spinat abtropfen geschnittenWenn Spinat abgekühlt ist, leicht mit den Händen quetschen, gut abtropfen lassen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden.
  5. Wasabi Sojasoße MarinierenWasabi und Sojasoße mischen und dann mit Hühnerfleisch und Spinat marinieren.