Onigiri-Japanische-Hausmannskost-Rezepte-Uchi-Gohan

Onigiri

/

Onigiri sind japanische Reisbällchen und eine beliebte Zwischenmahlzeit, die es in Japan an jeder Strassenecke zu kaufen gibt. Traditionell bestehen Onigiri aus saftigem Sushi Reis und einer würzigen Füllung und sind umhüllt von einem Nori-Algenblatt, dass durch seine besondere Verpackung, auch nach Stunden nicht verklebt und knusprig bleibt.

Zutaten für ca. 10 Reisbällchen:

  • Sushi Reis, 720 ml
  • Salz
  • Nori-Algenblätter, 10 halbe Blätter

Für die Füllung siehe unten.

Zubereitung:

  1. Erstmal den Reis kochen. Dabei ist es wichtig, etwas weniger Wasser zu verwenden. Normalerweise nehme ich 110% Wasser für 100% Reis, aber wenn man Reis speziell für Reisbällchen kocht, sollte so viel Wasser wie Reis verwendet werden, damit der Reis etwas härter und dadurch trockener bleibt und nicht zu sehr zusammenklebt.
  2. Solange der Reis kocht, die Füllung zubereiten (siehe unten).
  3. Konbu-Blätter-für-OnigiriNori-Blätter-über-Flamme-anrösten
    Ich röste gerne die Nori-Algenblätter bevor ich sie esse, damit sie eine knusprigere Konsistenz und einen intensiveren Geschmack bekommen.
  4. Sushi ReisWenn der Reis fertig gekocht ist und 10 Minuten stehen gelassen wurde, in eine Schale geben und leicht umrühren, damit er leicht abkühlen kann und dadurch trockener wird.
  5. Onigiri-bereit-zu-rollenBevor man die Reisbällchen rollt, die benötigten Sachen vorbereiten und griffsbereit hinstellen.
    Hierzu gehören der Reis, die Füllungen für die Bällchen und eine Schale mit etwas Salzwasser für die Hände, damit der Reis daran nicht zu sehr kleben wird.
  6. Eine-Handvoll-Reis-nehmenDann den Reis rollen. Zu erst die Hände mit dem Salzwasser leicht nass machen. Dann ungefähr so viel Reis wie auf dem Bild zu sehen ist, in die Hand nehmen. Das Rollen der Reisbällchen ist am leichtesten, wenn der Reis noch warm ist.
  7. Onigiri-mit-Konbu-füllenAls nächstes den Reis leicht zusammen pressen und in der Mitte eine Mulde machen, um die Füllung reinzulegen.
  8. Onigiri-nach-Befüllung-schliessenDann die Füllung komplett mit dem Reis schließen. Wichtig ist, den Reis nicht zu sehr zusammen zu pressen, sonder nur leicht aneinander zu drücken. Wenn man das Bällchen zu doll pressen würde, könnte es zu hart werden.
  9. Onigiri-in-Hand-zu-einem-Dreieck-formenDann das Bällchen wie auf dem Foto mit der Hand zu einem Dreieck formen.
    Dabei ist es erneut wichtig, nicht zu kräftig zu drücken.
  10. Onigiri-Dreieck-FormEin fertig geformtes Onigiri ist ca. 7 x 7 cm groß. Jetzt noch mir einem Nori-Algenblatt umwickeln und fertig.

Füllungen

Zutaten für die Lachs Füllung:

  • Lachsfilet, 100 g
  • Salz

Zubereitung:

  1. Onigiri-Lachs-FüllungDie Lachsfilets einsalzen. Die Pfanne erhitzen und den Lachs anbraten.
    Wenn das Filet durch ist, in grobe Stücke verkleinern und in eine Schale packen.
  2. Dann die Füllung in die Reisbällchen geben.

Zutaten für die Thunfisch Mayonnaise Füllung:

  • Thunfisch, 1 Dose
  • Mayonnaise, 2 EL
  • Tafelessig, 1 TL
  • Etwas Pfeffer

Zubereitung:

  1. Thunfisch-Mayo-FüllungAlle Zutaten in einer Schale gut mischen.
  2. Dann die Füllung in die Reisbällchen geben.Onigiri-mit-Thunfisch-Mayo-Füllung