Kakuni mit Schweinebauch

/

Kakuni ist ein japanisches Gericht, das aus eingemachtem Schweinebauch besteht. Der Schweinebauch wird in kleine Stücke zerteilt und in einem Gemisch aus Sojasoße, Mirin und Sake gekocht. Das Fleisch wird dadurch sehr zart und schmeckt süßlich.

Zutaten für 4 Personen:

  • Schweinebauch, 600 g
  • Weißer Rettich, 10 cm
  • Sojasoße, 7 EL
  • Sake, 200 ml
  • Zucker, 4 EL
  • Grüner Teil von 2 Frühlingszwiebel
  • Kleines Stück Ingwer

Zubereitung:

  1. Schweinebauch-anbratenSchweinebauch in einer Pfanne anbraten.
  2. Schweinebauch-mit-Lauchzwiebel-kochenDen angebratenen Schweinebauch zusammen mit dem grünen Teil der Frühlingszwiebeln in einen Topf mit reichlich Wasser geben und für 30 min kochen. Wird ein Druckkochtopf benutzt, reichen 10 min Kochzeit unter Druck.
  3. Schweinebauch-schneidenDen Topf leeren und den Schweinebauch in 3 cm dicke Scheiben schneiden.
  4. Schweinebauch-Rettich-kochenDen Rettich halbieren, in 2 cm dicke Scheiben schneiden und zusammen mit 300 ml Wasser, Sojasoße, Sake, Zucker und dünn geschnittenem Ingwer in einen Topf geben und für mindestens 1 Stunde, bestenfalls für 3 Stunden, kochen. Je länger man das Fleisch kocht, desto zarter wird es. Mit einem Druckkochtopf kann man die Kochzeit unter Druck auf 1/2 Stunde reduzieren.
  5. Zum Schluss den Deckel des Topfes entfernen und für weitere 10 min köcheln lassen, damit sich die Flüssigkeit verdicken kann.