Goma-ae mit grünen Bohnen

/

Goma-ae heißt „gekochtes Gemüse, mariniert mit Sesam Dressing“.
Die weit verbreiteste Variante davon ist Goma-ae mit Spinat oder mit grünen Bohnen.

Ein selbst gemachtes Sesam Dressing mit frisch gerösteten Sesamkörnern schmeckt unglaublich gut und der extra Aufwand lohnt sich allemal! Um diesen intensiven Sesam Geschmack nicht zu schwächen, sollten die gekochten grünen Bohnen gut abtropfen, bevor man sie mit dem Dressing mariniert.

Zutaten für 4 Personen:

  • Grüne Bohnen, 200 g
  • Geröstete Sesamkörner, 3 EL
  • Sojasoße, 2 EL
  • Zucker, 1 1/2 EL

Zubereitung:

  1. PrinzessbohnenDie grünen Bohnen waschen, das harte Ende abschneiden und die Bohnen in 3 – 4 cm lange Stücke schneiden.
    In einem Topf Wasser mit etwas Salz zum kochen bringen. Dann die Bohnen für ca. 2 Minuten bissfest garen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
    Damit die Bohnen komplett abkühlen können ist es hilfreich sie vor dem Abtropfen kurz unter kaltes Wasser zu legen (evtl. das Wasser auch 2-3 Mal austauschen).
  2. Sesamkörner MörsernSesamkörner auf einer heißen Pfanne so lange rösten, bis die Körner leicht dunkel Braun werden. Wenn die Sesamkörner schon vorgeröstet sind, trotzdem leicht anrösten, damit der Geruch von Sesam verstärkt wird.
    Danach die Sesamkörner im Suribachi fein zerreiben.
    Wenn man keinen Suribachi hat, die Sesamkörner erst etwas zum Abkühlen stehen lassen und dann in eine Plastiktüte geben, diese flach verteilen und mit einer Teigrolle drüber rollen.
  3. Sesam Dressing für Goma-aeSesam Dressing für Goma-ae machen.
    In einer Schale die zerriebenen Sesamkörner mit Sojasoße und Zucker mischen.
  4. Goma-ae mit Prinzessbohnen marinierenGut abgetropfte und gekühlte grüne Bohnen mit dem Sesam Dressing marinieren.