Takoyaki-Japanische-Hausmannskost-Uchigohan

Takoyaki

Takoyaki ist ein Street-Food Gericht aus Osaka und schon seit langem in ganz Japan bekannt und beliebt. In etwa wie die japanische Curry Wurst. Takoyaki ist eine, mit einem Stück Oktopusbein umgebackene Teigkugel. Serviert wird diese mit einer süß salzigen Soße. Die Kombination von der knusprigen Außenschicht, einer heiß und dickflüssigen Füllung, der Konsistenz des Oktopusses und der Soße macht schnell süchtig.

Zum Rezept

Onigiri-Japanische-Hausmannskost-Rezepte-Uchi-Gohan

Onigiri

Onigiri sind japanische Reisbällchen und eine beliebte Zwischenmahlzeit, die es in Japan an jeder Strassenecke zu kaufen gibt. Traditionell bestehen Onigiri aus saftigem Sushi Reis und einer würzigen Füllung und sind umhüllt von einem Nori-Algenblatt, dass durch seine besondere Verpackung, auch nach Stunden nicht verklebt und knusprig bleibt.

Zum Rezept

Miso-Ni-Makrele-Japanische-Hausmannskost-Uchi-Gohan

Miso-ni mit Makrele

Makrele ist ein sehr beliebter Fisch in Japan, der auf viele unterschiedliche Zubereitungsarten Verwendung in der japanischen Küche findet. Welch Glück, denn er ist auch hier leicht zu kaufen! Miso-ni mit Makrele ist ein Gericht, in dem die Makrele und andere Zutaten in einer dickflüssigen Miso-Soße gekocht werden.

Dieses Gericht wird stark gewürzt und schmeckt daher sehr gut in Kombination mit Reis. Es ist auch besonders beliebt im Winter.

Zum Rezept

Tempura-Garnelen-Japanische-Hausmannskost-Rezepte-Uchi-Gohan

Garnelen Tempura

Tempura ist eines der klassischen frittierten Gerichte aus der japanischen Küche. Es gibt Tempura mit den unterschiedlichsten Füllungen. Fast immer werden Meeresfrüchte oder Gemüse verwendet. Für dieses Gericht verwende ich Garnelen, die in einen Teigmantel aus Mehl, Ei und Wasser gewickelt und dann in heißem Pflanzenöl ausgebacken werden.

Zum Rezept

Asaduke Japanische Hausmannskost Rezepte Uchi Gohan

Asaduke Gurke

Kurz eingelegte Gurke auf japanische Art. Leicht salziger und erfrischender Geschmack – passt sehr gut zu Reis und funktioniert als Beilage zu jedem japanischen Gericht.

Die Gurken müssen für 3 Stunden eingelegt und können dann für 2 – 3 Tage im Kühlschrank gehalten werden. Dementsprechend ist es eine gute Idee, gleich mehr auf einmal einzulegen.

Zum Rezept